Tel: 08243 99 36 12 | info@eva-kirchhof.de


Therapieformen

Mit Hilfe von Muskeltests erfolgt die Diagnose über Art und Ursache von Störungen und Blockaden, die den Energiefluss hemmen, und damit zu Unbehagen bzw. Krankheit führen. Mit der Kinesiologie erkennen wir die passende Therapieform. Auf diese Weise können seelische und körperliche Spannungen aufgelöst und Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Die Biodynamische Osteopathie ist eine ganzheitliche, sanfte Therapieform. Die Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Verspannungen in den unterschiedlichsten Geweben des Körpers (Muskeln, Sehen, Knochen, Gefäße) werden ertastet und wieder ins Gleichgewicht gebracht.
Der Therapeut entstört die Mechanik und stellt sie neu ein.
Die Therapie hat einen großen präventiven Nutzen.

Für eine gesunde Sehkraft ist eine ausgewogene Ernährung essentiell wichtig. Die Augen und v.a. die Netzhaut sind das am besten durchblutete Organ im gesamten Körper. Wird das Auge unterversorgt kann es mit der Zeit zu den diversen Augenerkrankungen kommen. Von besonderer Bedeutung für die Gesunderhaltung der Augen sind Mikronährstoffe. Hier berate ich Sie gern zur ausgewogenen Ernährung oder auch entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln.

Sehtraining dient der Verbesserung der Sehkraft und zur Linderung von Augenproblemen. Mit leichten Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen, wird das Sehen in seinen unterschiedlichen Facetten neu entdeckt.

Die Methode des Sehtrainings geht auf den amerikanischen Augenarzt Dr. Bates (1860-1931) zurück. Bates hatte herausgefunden, dass die Selbstheilungskräfte des Sehsystems gezielt reaktiviert werden können. Mit dem Sehtraining lassen sich eingefahrene Sehgewohnheiten durchbrechen. Der Übende lernt wieder Eigenverantwortung für ein gesundes Sehverhalten zu übernehmen.

Sehtraining kann sowohl präventiv als auch bei bestehenden Augenproblemen eingesetzt werden.

Ein ganzheitliches Sehtraining gibt Ihnen die Chance Sichtweisen zu verändern, denn „was Sie sehen“ ist abhängig von dem „wie Sie sehen“. Der spielerische Ansatz ist dabei von besonderer Bedeutung. Die damit verbundene Entspannung ermöglicht eine gesunde Weiterentwicklung des innovativen und kreativen Sehens - und damit Denkens.

Sehtraining bringt auf spielerische Art und Weise wieder Lebendigkeit und Wohlgefühl in Ihr Leben und Ihre Augen in die Balance!

Die Behandlung der Augen mit der Monolux Therapie erfolgt durch Bestrahlen der, die Augen repräsentierenden, Körperareale mit monochromatischem Licht. Dadurch werden die „Augenpunkte“, die denen der Augenakupunktur nach Boel ähneln, stimuliert und die Sehfähigkeit positiv beeinflusst.

Neurofunktionelle Integration

Die Neurofunktionelle Integration ist eine Weiterentwicklung der neurologischen Integration. Es handelt sich um eine rein manuelle, osteopathische Behandlungsmethode, welche die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung nutzt. Sie dient der Regulation aller Körpersysteme und wirkt ohne den Einsatz von Chemie und Geräten.

Die Behandlung ist vollkommen individuell auf den Patienten abgestimmt. Jede Veränderung physiologischer Funktionen wird vom Nervensystem des Patienten vorgenommen. Der Therapeut ist nur der Vermittler. Die Behandlung beschränkt sich auf die körpereigenen Möglichkeiten, um zurück in die individuelle Balance zu kommen. Dadurch ist die Behandlung sehr sicher.

Nachdem das Gehirn die Fehlsteuerung durch den vom Therapeuten gesetzten Reiz erkannt hat, stellt es in den bislang gestörten Systemen die bestmögliche Funktion selber wieder her. Damit kommt es zum optimalen Zusammenspiel aller Körpersysteme. Symptome klingen u.U. rasch ab oder verschwinden.

Doch oftmals ist die Fähigkeit dieses Ziel zu erreichen nur schwach ausgeprägt oder es kollidiert mit unserem Sicherheitsempfinden.

Die Zielsuche, das WAS, entspringt dem Bewusstsein. Die Fähigkeit, das WIE, ist in unserem Unterbewusstsein hinterlegt und hängt davon ab, welche Erfahrungen wir bisher gemacht haben. Die Vorhersagbarkeit und damit Sicherheit in einer Situation berechnet das Gehirn insbesondere aus visuellen und auditiven Daten. Diese werden in beiden Gehirnhälften getrennt voneinander wahrgenommen und anschließend zusammengefügt.

Mit Neurofunktioneller Integration erhält der Therapeut auch Zugang zu Störungen, die möglicherweise noch keine Symptome zeigen und mit herkömmlichen Untersuchungs-methoden nicht immer sichtbar werden.

Neurofunktionelle Intgration ist vollkommen sicher, da sie die Funktion des Körpers ohne Manipulation optimiert.

Die Basis der Analyse bilden dabei die neurobiologischen Voraussetzungen (z.B. Neugier, Wut, Angst, Panik, etc.) und die menschlichen Grundbedürfnisse (z.B. Trinken, Essen, Schlafen, Anerkennung, etc,).

Bei den Veränderungsprozessen werden mit Techniken aus der Neurologischen Integration, NLP (NeuroLinguistisches Programmieren) und Neurorintegrierter Psychosomatik neue Verknüpfungen integriert.

Damit wird der gewünschte Veränderungsprozess auf neurophysiologischer Ebene unterstützt.

Die Neurologische Integration ist eine hoch-moderne nicht-invasive Behandlungsmethode, welche die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung nutzt. NIS ermöglicht sowohl das Auffinden tief liegender Ursachen, die zu bestehenden Symptomen führen, als auch das Wiederherstellen einer optimalen Funktion - auch wenn die Ursache bei herkömmlichen Untersuchungsmethoden zuvor unergründbar war. Die Behandlung der Augen bildet einen wesentlichen Bestandteil der Neurologischen Integration.

Das Neurointegrative Psychosomatik ergänzt die Neurologische Integration um psychisch, emotionale Aspekte. In der therapeutischen Arbeit decken wir gemeinsam Gedankeninhalte auf, die sich auf Ihre Sehfähigkeit behindernd auswirken. Ziel ist es, die bewusste Kontrolle der Handlung zu verbessern, emotional gesteuerte Muster aufzudecken und neu zu konditionieren.